Großer Abendsegler

Der Große Abendsegler steht „früh“ auf: Kurz nach Sonnenuntergang krabbelt er aus seinem Versteck in alten Bäumen. Löcher im Stamm, alte Spechthöhlen und Fledermauskästen werden gerne als Quartier gewählt. Diese etwa amselgroße Fledermaus jagt Insekten in großer Höhe am Abendhimmel. Da es kurz nach Sonnenuntergang noch dämmerig ist, kann man sie gut beobachten. 

Winterquartiere sind von Abendseglern in Wilhelmshaven nicht bekannt. Es kann sein, dass sie in hohlen, alten Bäumen überwintern. Hier sind sie vor den Augen der Fledermausforscher verborgen. Als Wanderfledermaus können sie aber auch bis zu 1.000 Kilometer fliegen, um eine geeignete Unterkunft für den Winter zu finden. 

Zwergfledermaus

Unter den Ästen großer Bäume und entlang der großen Hecken am Ehrenfriedhof kann man Zwergfledermäuse entdecken. Auch hier sollte man gegen den Himmel gucken, um sie trotz Dunkelheit erkennen zu können. Diese Art ist nicht viel größer als ein Zaunkönig, ist aber durch die niedrige Flughöhe gut zu sehen. Hat man eine Zwergfledermaus entdeckt, sind die Chancen groß, dass sie nach kurzer Zeit wieder vorbeikommen: sie patrouillieren bestimmte Strecken regelmäßig ab.

Die Zwergfledermaus nutzt den Stadtpark nur als Nahrungsgebiet. Den Tag verbringen diese Tiere in der Nähe des Menschen: In unseren Häusern sitzt sie in Ritzen an der Hausfassade, hinter Wandverkleidungen, unter Flachdächern, in Rollladenkästen oder irgendwo auf dem Dachboden in kleinen Spalten versteckt. Die Weibchen tun sich zu großen Wochenstuben zusammen, um ihre Jungen aufzuziehen. In Wilhelmshaven kennt man Quartiere mit bis zu 137 Individuen. 

Diese Fläche ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz geschützt.
Typisch für Sandmagerrasen sind lückiger Bewuchs und niedrige Pflanzen

Wasserfledermaus

Die dritte Art, die man im Stadtpark relativ leicht beobachten kann, ist die Wasserfledermaus. Sie ist mittelgroß, etwa so groß wie ein Spatz. Sie jagt vor allem über der Wasseroberfläche des Stadtparkkanals. Da sie erst aufstehen, wenn es bereits dunkel ist, braucht man eine starke Taschenlampe, um Wasserfledermäuse 10 – 30 cm über der Wasseroberfläche bei der Jagd entdecken zu können. 

Wasserfledermaus im Winterquartier

Ihre Wochenstuben haben Wasserfledermäuse in alten Bäumen, Nistkästen, Fledermauskästen oder seltener Gebäudespalten. Im Winter beziehen sie in Wilhelmshaven ihr Quartier in Bunkern. Hier suchen sie sich Spalten, in denen sie sich zu mehreren zusammenkuscheln. Um die 150 Tiere hat man in bekannten Winterquartieren in Wilhelmshaven nachgewiesen.