Gräberfeld 1. Weltkrieg – 1414 Tote

– Soldaten der Kaiserlichen Marine, in den Seeschlachten und -gefechten in der Nordsee gefallen oder im Marinelazarett Wilhelmshaven an Verwundung und Krankheiten verstorben sowie Tote der Revolutionskämpfe 1918/19 und der Explosionsunglücke im Marineartilleriedepot Mariensiel 1919 und 1920 

Gräberfeld 2. Weltkrieg

– 874 Soldaten und zivile Angehörige der Wehrmacht, verstorben in Marinelazaretten, gefallen bei Luftangriffen auf Stadt und Marineeinrichtungen Wilhelmshaven

Gräberstätte russische Kriegsgefangene des 1. Weltkrieges

– 12 russische und 1 rumänischer Kriegsgefangene

Gräberfeld Kriegsgefangene aus der ehem. Sowjetunion:

– 100 sowjetische Kriegsgefangene aus dem Lager Schwarzer Weg, die im Nov./Dez. 1941 an Arbeitsüberlastung, Krankheit und Mangelernährung starben.

Quelle: https://www.volksbund.de/kriegsgraeberstaette/wilhelmshaven-ehrenfriedhof.html

Diese Fläche ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz geschützt.
Typisch für Sandmagerrasen sind lückiger Bewuchs und niedrige Pflanzen